19. Juni 2017

Zur Forderung der Gesellschaft Historischer Neumarkt Dresden, Helmut Kohl die Ehrenbürgerwürde der Stadt Dresden zu verleihen

Foto: Renate Franke / pixelio.de

Zur Forderung der Gesellschaft Historischer Neumarkt Dresden, dem früheren Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland, Helmut Kohl, die Ehrenbürgerwürde der Landeshauptstadt Dresden zu verleihen, erklärt der Fraktionsvorsitzende der LINKEN, André Schollbach:

„Gemäß § 1 der Satzung zur Verleihung des Ehrenbürgerrechts sowie der Ehrenmedaille kann die Landeshauptstadt Dresden das Ehrenbürgerrecht (Ehrenbürgerschaft) an lebende Personen verleihen. Der frühere Bundeskanzler Helmut Kohl ist jedoch bekanntlich in der vergangenen Woche verstorben. Die Pietät gebietet es, weder ein Windhunderennen zu etwaigen Ehrungen zu veranstalten, noch mit unausgegorenen Vorschlägen an die Öffentlichkeit zu treten.“

Kategorien: Pressemitteilung, Schollbach

Kommentare

Keine Kommentare zu diesem Beitrag

Hinterlassen Sie einen Kommentar