13. Juni 2017

Presseinformation zum Genehmigungschaos zur "Bunten Republik Neustadt" in Dresden

Foto: Beatpoeten Dresden

Zum Genehmigungschaos zur "Bunten Republik Neustadt" in Dresden erklärt der Fraktionsvorsitzende der LINKEN, André Schollbach:

„Entweder ist es schlichte Unfähigkeit oder es gibt Kräfte, die eine ordnungsgemäße Durchführung der BRN bewusst hintertreiben. Beides ist nicht akzeptabel. Ich erwarte, dass die Stadtverwaltung unverzüglich alle noch bestehenden Probleme in Angriff nimmt und vernünftige Lösungen mit den Beteiligten findet. Ich darf bereits jetzt ankündigen, dass das Genehmigungschaos rund um die BRN ein Nachspiel im Stadtrat haben wird.“


Neustadt-Stadträtin Jacqueline Muth fügt hinzu:

"Die BRN ist eine alljährliche Herausforderung für alle Beteiligten. Umso absurder ist es, wenn zum ganz normalen Vorbereitungsstress auch noch Ämterchaos dazu kommt. Es ist für mich unbegreiflich, wie derartige Pannen passieren können. Oder sind es vielleicht gar keine Pannen, sondern mutwillige Sabotage?"

Kategorien: Pressemitteilung, Schollbach, Muth

Kommentare

Keine Kommentare zu diesem Beitrag

Hinterlassen Sie einen Kommentar