31. Januar 2018

Mietrecht für Alle - Sozialbürgermeisterin bringt kostenlose Mietrechtsberatung auf den Weg

Foto: GG-Berlin / pixelio.de

Im gestrigen Ausschuss für Soziales und Wohnen wurde federführend über die Initiative der Sozialbürgermeisterin, kostenlose Mietrechtsberatung für Haushalte mit geringem Einkommen anzubieten, debattiert. Hintergrund ist die steigende Zahl unrechtmäßiger Mieterhöhungen auf dem angespannten Dresdner Wohnungsmarkt. Mit Hilfe der vorgeschlagenen Richtlinie soll Mieterinnen und Mietern unabhängig vom Einkommen die Möglichkeit gegeben werden, sich rechtlich beraten zu lassen und gegen unrechtmäßige Mieterhöhungen zur Wehr zu setzen. Der Ausschuss empfahl dem Stadtrat einstimmig Zustimmung.

Dazu erklärt LINKE-Stadträtin Pia Barkow:

"Wir haben dieses Angebot in der Stadt bereits seit einigen Jahren und es wird immer häufiger genutzt. Wir wollen dieses Angebot weiterführen und ich begrüße die Initiative sehr. Es kann nicht sein, dass Vermieter überhöhte Mieten gerade von denjenigen verlangen, die sowieso nur wenig Geld haben und die sich womöglich auch keine Mitgliedschaft im Mieterverein leisten könnten."

Kategorien: Barkow, Pressemitteilung

Kommentare

Keine Kommentare zu diesem Beitrag

Hinterlassen Sie einen Kommentar