11. Januar 2018

DIE LINKE verurteilt Angriff auf Äthiopierin in Dresden

Foto: Olga Meier Sander / pixelio.de

Bislang unbekannte Täter hetzten am vergangenen Dienstagnachmittag in Dresden-Gorbitz aus rassistischen Motiven einen großen schwarzen Hund auf eine junge Frau aus Äthiopien, die von diesem attackiert und verletzt wurde. Zuvor war sie von den Tätern beleidigt worden.


Dazu erklärt der Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE. im Dresdner Stadtrat, André Schollbach:

„Wir verurteilen diesen feigen und menschenverachtenden Angriff auf eine wehrlose junge Frau in aller Schärfe. Wir wünschen ihr, dass sie sich bald von diesem schlimmen Geschehen erholt. Die Täter haben mit ihrem von Ausländerhass getriebenen Handeln das Ansehen der Stadt Dresden einmal mehr beschädigt.“

Kategorien: Schollbach, Pressemitteilung

Kommentare

Keine Kommentare zu diesem Beitrag

Hinterlassen Sie einen Kommentar